Archives

Du siehst gerade das Archiv für August 2007
Nachdem ich, Marius, den Flug notgedrungen ohne Julian antreten musste (Originalzitat "Was? Pässe laufen doch nicht ab!") habe ich bereits einiges an Vorsprung im Eingewöhnen.

Die letzte Woche habe ich im großen und ganzen mit Uni und Büroarbeit, Fitnesscenter, dem Essen leckerer Gerichte, einkaufen und anderen "spannenden" Dingen verbracht.

Das Haus ist super und im Prinzip auch gut gelegen, auch wenn man beim Blick aus dem Fenster das Gefühl hat, dass Hase und Fuchs, oder in diesem Fall besser Affe und Gecko sich draussen gute Nacht sagen - so ruhig und grün ist es.

Wo wir schon dabei sind: Die übliche Fauna versetzt die Familienmitglieder manchmal in Stress, besonders Olivia machte in ihrem Klassenzimmer bereits Bekanntschaft mit einer großen Spinne sowie einem Gecko und berichtete von einer fünf-köpfigen Affenfamilie auf dem Campus - die Legende ist sicher noch ausbaufähig.

Auch die Koi-Karpfen im Garten werden von Livi gut versorgt:

olivia füttert die koi

zum Schluss noch völlig aus dem Zusammenhang gerissen ein Billardfoto
(eine Hauptbeschäftigung seit Julian hier ist):

billard
Kategorie: Allgemein
Von: Marius
Der Stau vorm Flughafen war so ausgepraegt, dass viele (so auch ich) vorher ausstiegen und ein Stueck zu Fuss gingen, das war deutlich schneller.

In der Lounge vom Flughafen habe ich aber jetzt unsere alte Kaffeemaschine aus Mauerbach wiedergetroffen, zumindest ihre Zwillingsschwester - so klein ist die Welt!
Kategorie: Allgemein
Von: Frieder
... und sorry fuer die Verspaetung beim Bericht aus unserem neuen Heim - ist
aber schon in Vorbereitung und Bildmaterial liegt schon vor. Online sind wir
auch inzwischen und Marius und Julian sind auch gesund eingetroffen, wenn auch
getrennt voneinander.

Besonders froh bin ich darueber, dass meine Mutter nach ihrer Hueftoperation
und Rehabilitation seit gestern wieder zu Hause ist und von meinen Schwestern
und ihren Familien wunderbar betreut wird - ein grosses Lob an Luetti und Eri,
da muessen wir uns keine Sorgen machen, wenn wir auch aus der Ferne nichts
beitragen koennen.

Nach ein Beispiel zur Service Orientierung, von meiner Anreise heute abend: Die
Stewardess von Singapur Airlines begruesste die Gaeste beim Austeilen des Essens
mit Namen!
Kategorie: Allgemein
Von: Frieder
... denn sein Pass war abgelaufen, so ein Pech!

Ticket konnte er umbuchen, am Donnerstag wird ihm die deutsche Botschaft in Wien sicher helfen, dass er bald starten kann.
Ab Samstag sollten wir dann Online sein!

Liebe Grüße an Euch alle!
Kategorie: Allgemein
Von: Frieder

18. August 2007: Der Umzug ist geschafft ...

... ein großer Fortschritt und ein gutes Gefühl - viele Sachen aus dem Schiff wiedererhalten, und irgendwie eine Art "Zuhause" gefunden (Bilder folgen).

Ich fahre morgen nach Bangkok, vorige Woche habe ich meine Kolleginnen und Kollegen in Kuala Lumpur besucht.

Die ersten Besucher haben sich fix angemeldet: Bald kommen Marius, Julian und Birgit (auf dem Weg von ihrer Vietnam Reise) und Fabian (auf dem Rückweg von Australien - erst im Februar, auf dem Hinweg ist er zwar gestern in Singapur zwischengelandet, aber ohne auszusteigen).

Wir freuen uns auf möglichst viele Besuche von Euch, für nettes Quartier bei uns ist gesorgt!
Kategorie: Allgemein
Von: Frieder
Heute sind unsere Möbel und Habseligkeiten vom Schiff angeliefert worden. Wir hätten auch das neue Heim sofort online schalten können, wollen uns aber lieber noch ein paar Tage Zeit für die Auswahl des Anbieters nehmen. Deshalb werden wir die nächsten Tage nicht online sein, sind aber unter sms zu erreichen (siehe Kontakt-Details)

Noch ein Beispiel von Service und Technik hier: Gestern Taxibestellung bei der Zentrale von der neuen Adresse, heute wieder Anruf in der Zentrale, Nummer wird erkannt, dann Computer-Stimme "wenn Sie von der Adresse ... abgeholt werden wollen, drücken Sie bitte '1'", nach kurzer Wartezeit dann Bestätigung von Taxinummer und Ankunftzeit wieder mit Computerstimme - ein leibhaftiger Taxi-Fahrer in einem echten Auto kam dann auch pünktlich.

Strassenverkehr Livi beim Relaxen im temporären Quartier Viele Leute in Bewegung Livi in Schuluniform
Kategorie: Allgemein
Von: Frieder

im pool beim Fitnesscenter beim Fitnesscenter null am Nationalfeiertag 9.August Parade Nationalfeiertag
Kategorie: Allgemein
Von: Ilse

15. August 2007:

Bilder von Sentosa (5 qkm kleine Insel im Süden von Singapur-nur 500m vom Festland entfernt.Die Sandstrände und Badebuchten sind künstlich angelegt,der Sand wurde in Indonesien und Malaysia angekauft)

Abend auf Sentosa Abend auf Sentosa Sonnenuntergang Sonnenuntergang
Kategorie: Allgemein
Von: Frieder
... damit meine ich unsere derzeitige Phase, nicht mehr im alten Heim in Mauerbach und das neue Heim noch nicht bezogen, Leben "aus dem Koffer".

Das erinnert mich sehr an unsere allerersten Tage in Wien 1991: Clima Villen Hotel in Nussdorf (gibt's schon lange nicht mehr) - ein nettes Quartier aber kein Ersatz für das Zuhause - Erkunden der neuen Umgebung, viel Administration (damals brauchten wir ja auch noch eine Arbeitserlaubnis und eine Aufenthaltsgenehmigung) und schrittweises Entdecken von hilfreichen Dienstleistungen und Angeboten. Diese Phase will man im allgemeinen, so auch wir diesmal, beschleunigt abwickeln.

Meinen Job habe ich am 1.8. wie geplant angetreten - wie erwartet sehr nette, offene und hilfsbereite Kolleginnen und Kollegen, eine angenehme Parallelität zu den Job-Starts 1991 bei Procter & Gamble in Wien und 2001 bei der Allianz und natürlich viel interessantes zu tun, dafür sind wir ja in allererster Linie hier.

Schul-Eröffnungsveranstaltung hatten wir gestern, die offensichtlichen Unterschiede zum Goethe Gymnasium sind Olivias Schuluniform (steht ihr sehr gut) und dass der ganze Unterricht auf Englisch stattfindet.

Diese Woche haben wir unsere "Green Cards" erhalten (damit dürfen wir hier arbeiten bzw. leben, ein Konto eröffnen und so weiter) und gestern ist unser Umzugsgut eingeschifft worden, wir planen nun den Einzug für den kommenden Freitag.

Singapur ist hochmodern. Es werden zum Beispiel gerade auf einer Linie fahrerlose U-Bahnzüge eingeführt und Parkgebühren werden automatisch erhoben (ohne Karte reinschieben o.ä.)).

Die bekannte Serviceorientierung konnten wir schon am Tag unserer Ankunft vor zwei Wochen geniessen, wir hatten sonntagsabends um 22 Uhr Helpdesk-Unterstützung bis wir online waren (sehr hilfreich für den Kontakt mit Euch allen)). Gestern hatten wir eine Skype Konferenz mit meiner Mutter in Deutschland im Krankenhaus und gleichzeitig Marius in Wien in der Computerleitung, das macht Spass und bringt uns natürlich über große Entfernungen zusammen.

Und Singapur ist sehr quirlig und dynamisch. Dass das Land 6 mal so dicht besiedelt ist wie das Ruhrgebiet merkt man im Zentrum (Orchard Road), wo wir gerade wohnen, ganz besonders. Nach einem Einkaufsbummel will man manchmal, frei nach einem in unserer Familie legendären Marius Zitat aus seinem Hong Kong Praktikum, "nur noch eine weiße Wand anstarren".

Unsere Online-Schachpartien laufen weiter wie wenn nichts gewesen wäre, nur die Tageszeiten für die Züge haben sich etwas verschoben. Habe mich als Teil eines Firmen-Freizeit Programms für den Halbmarathon innerhalb des Singapur Marathons (2.12.) angemeldet, damit ist für das nächste Lauf-Ziel gesorgt (bisher nur leichte kurze Einheiten auf dem Laufband in klima -geschützter Umgebung- nach dem Einzug nächste Woche geht es nach draußen).

Wir sind natürlich überhaupt nicht frei von Heimweh nach Zuhause und nach Euch allen, aber wir freuen uns über die vielen Kontakte zu Euch allen, und natürlich auf Besuche (Fotos aus dem Domizil folgen nach dem Einzug) - Singapur ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Kategorie: Allgemein
Von: Frieder

04. August 2007: Ankunft in Singapur ...

... mit freundlicher Begrüßung durch Familie Ang

Ankunft am Flughafen chinesisches Essen Claudine mit Nichte Elisha Blick aus unserem temporären Quartier Orchidee zur Begrüßung Emma, Carol, Susan und Peter im indischen Restaurant
Kategorie: Allgemein
Von: Frieder

02. August 2007: Ein Abschiedsgedicht ...

... Meisterwerk von Rudi Melbinger Rudi beim Vortrag
Kategorie: Allgemein
Von: Ilse

02. August 2007: Abschied


der abschied fiel uns schwer ...

Ferri und Grete übernehmen zum Glück die Oleander und das Taxi kommt in 5 Minuten... Überraschung 1 Überraschung 2
Kategorie: Allgemein
Von: Ilse